Hey, da ist er – mein erster Blogeintrag!

Ich nutze also erstmal die Gelegenheit und stelle mich kurz vor, damit ihr wisst mit wem ihr es hier zu tun habt und was euch hier erwartet:

Ich bin Ben, auf den Social-Media Kanälen findet man mich auch als „b3nscher„. Zum Zeitpunkt dieses Blogbeitrages bin ich stolze 30 Jahre alt. Aktuell bin ich besonders aktiv auf Twitch. Hier dürft ihr mich gerne von Montag bis Freitag ab 18 Uhr bewundern.

In meinem Real Life habe ich mal eine Ausbildung zum Mediengestalter gemacht und arbeite momentan als Ad Manager / Grafiker. Ich habe also ziemlich viel mit Online Werbung zu tun.

Wie alles begann…

Den Plan zu Streamen hatte ich eigentlich schon länger. Der erste Schritt in diese Richtung war schon 2017. Ich startete einen Streamtest für ganze unglaubliche zehn Minuten, um zu prüfen, ob das System dem ganzen standhält. Das Equipment war auch gar nicht das Problem, da lief alles ohne Einwände: Spiel und Stream liefen flüssig. Aber ein Problem gabs. Welches? – Das Problem war kein geringers als schlicht und weg ich selbst! Damals konnte ich mich nicht überwinden online vor anderen meinen Content zu verbreiten. Ich war einfach noch nicht bereit. 

Aber dann kam 2020 das Jahr in dem alles anders lief, Corona wurde unser täglicher Begleiter und veränderte alles. Auch bei mir veränderten sich coronabedingt so manche Dinge. Ich lernte die Kurzarbeit kennen und mit der Kurzarbeit kam auch etwas mehr Freizeit dazu. Und dann war da ja auch immer noch die Idee zu streamen. Also nahm ich im Juli meinen ganzen Mut zusammen und ging online auf Twitch. Es dauerte auch gar nicht lange und schwupps hatte ich mich dran gewöhnt online vor der Kamera zu sein. Leichter machte mir das auch meine kleine Community, die mich mittlerweile begleitet. 

Was alles noch kommt…

Jeder Streamer hat natürlich den Plan noch weiter zu wachsen und noch mehr Zuschauer zu kriegen. Ich würde lügen, wenn nicht auch ich gerne mehr Zuschauer als bisher haben wollen würde. 

Allerdings ist es nicht mein großes Ziel das Streamen zu meinem Hauptberuf zu machen. Bleiben wir realistisch, dazu gehört eine ordentliche Portion Glück und jede Menge Zeit.

Was mir dir vergangene streaming Zeit aber gezeigt hat ist, wie unglaublich viel Spaß es mir macht neue Leute kennen zu lernen, mit den unterschiedlichsten Leuten online zusammen zu kommen, zusammen zu spielen, sich auszutauschen und sich zu connecten.

Um dies noch weiter voran zu bringen und auch andere Streamer davon zu überzeugen, habe ich das Projekt Streamer-Server.de gestartet. Dieses Projekt stellt neben dem Rust oder auch Minecraft Server einen Discord Server zur Verfügung, in dem man sich für Projekte, Spiele oder anderes verabreden kann.

Was alles auf dieser Seite passiert…

Diese Seite ist natürlich in erster Linie dafür da, dass man mich überhaupt im Internet findet. 

Ihr werdet hier öfter mal den ein oder anderen Blogbeiträge von mir zu den verschiedensten Sachen finden. 

Ab und zu werde ich bestimmt mal meinen Senf zu neuen in den Hype geratenen Spielen geben und vielleicht werde ich etwas über mein Stream Setup erzählen. 

Aber was wäre das alles ohne knallharte Zahlen?! Ein wöchentlicher Bericht meines Streams wäre doch cool, oder? So sieht man, wie es gerade bei mir läuft und das man nicht direkt mit 100 Zuschauern in den Stream startet, so wie man sich das vielleicht manchmal vorstellt. Sondern, dass es ganz bestimmt auch Zeiten mit sehr wenig Zuschauern gibt, wovon man sich aber nicht unterkriegen lassen darf. 

So das war es aber jetzt auch mal fürs erste mit meinem Geplapper. 😁

Wenn euch das alles gefällt checkt doch mal mein Twitch, Twitter, Instagram oder Youtube Account ab. 

Wenn ihr noch mehr Fragen habt, lasst es mich gerne wissen! 

Ciao Kakao 

Euer Ben


1 Kommentar

Roger · 7. April 2021 um 14:52

Hey,
Deine Seite ist richtig schön geworden. Man merkt, wie viel Mühe und Leidenschaft zu in dieses Projekt steckst. Ich wünsche dir weiterhin noch viel Erfolg! Meine Unterstützung hast du auf jeden Fall!
Liebe Grüße =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management mit Real Cookie Banner